Irgendwann erwischt es Jeden!

Da stell man fest: Ich bin das letzte Schaf unter den Wölfen. Määhhhhh!

Habe beim Chat mich mit Martin Stein über dies und jenes unterhalten. Frage ihn, was er denn noch so habe ("Was braucht man denn noch unbedingt?") und er meint schlicht:

"Den bösen Blick!"

Nunja, der Preis war durchaus attraktiv (näheres bei Martin). Er hat mir folgendes Produkt angeboten:

Kamei Scheinwerferblenden für T4 mit kurzem Vorderwagen (9/90 -> 2/96 & 3/96 ->), Art. Nr. 4 4080 (Einbauanleitung als .pdf)

Hmmm... Lackierarbeiten stehen sowieso demnächst an, also kann man da gleich was mitmachen lassen.

Hält man erstmal die fertig lackierten Blenden in der Hand (sowas nicht selber machen!!!) ist die Montage denkbar einfach und in ca. 1h zu bewerkstelligen.

Die Montageanleitung ist gut verständlich (da wenig Text und viel Bild ;-) gehalten.

Neben den Blenden gehört zum Lieferumfang auch das Montagematerial (Kontaktvermittler ("Primer", Kleber, Dichtung, Schaber), man benötigt dennoch (siehe Anleitung)

Was ich so an Selbsteinbauten auf den diversen Treffen gesehen habe hatte mich nicht überzeugt. Da wurden die Blende oft mit Silicon-Masse aus dem Baumarkt verklebt oder seltsam verschraubt.

Schön an den Kamei-Blenden ist: Man kann die Blenden samt Blinkergläser vom Scheinwerfer zerstörungsfrei abnehmen!

Achja: Der Pimer und der Kleber haben ein Verfalldatum welches auf einem Aufkleber auf der Verpackung vermerkt ist.

 

 


Stand: 22.03.2002