Da steht er: Mein erster T4 in spe (lat. "in Lauerstellung").

EZ 10/94, 67kw, Benziner, nur 27Tkm, Transporter in schlichtem blau, immerhin mir 9 kompletten Sitzplätzen...
Vorbesitzer: ein Bielefelder Maler.
 
 

Was ist überhapt ein T4???

(Text-Quelle: unbekannt)

Das schlichte Kürzel T4 ist eigentlich nichts weiter als die Bezeichnung für die mittlerweile vierte Generation des Transporters von Volkswagen, des "Busses" schlechthin.

Nach den Bullis I und II kam der immer noch heckgetriebene T3, der erst 1990 von der frontgetriebenen Generation des T4 abgelöst wurde. Das ganze gestaltet sich als Schock für die traditionell denkenden Fans, für die ein VW Bus Motor und Antrieb nur hinten haben kann, nirgends sonst. Zwischenzeitlich hat sich die Fan-Gemeinde an den wie ein Bonbon glattgelutschten Nachfolger gewöhnt, bei dem alles anders ist: Motor und Antrieb, beides vorn, und es klappt. Überraschend gut sogar, immerhin hat der Bus mittlerweile eine Modellpalette, die so umfangreich ist wie nie in seiner Geschichte zuvor.

Dazu tragen auch eine Vielzahl von Motoren bei, Saugdiesel, Turbodiesel, Benziner, Vier-, Fünf- und Sechszylinder. Dazu gibt's die Wahl zwischen Schaltgetriebe und Automatik, alternativ zum Frontantrieb steht der mitdenkende Syncro-Allradantrieb zur Verfügung, so ganz nebenbei hat man die Wahl zwischen zwei verschiedenen Radständen. Und neben den reinen Kombi- und Bus-Versionen gibt es Freizeit-orientierte Varianten wie Caravelle, Multivan und California; letzterer schon ein reinrassiges Reisemobil mit bis zu vier Schlafplätzen. Rund zwei Tonnen Fahrzeuggewicht wollen bewegt werden, beste Wahl sind da die seit 1995 angebotenen TDI-Maschinen, die mittlerweile bis zu 150 muntere Pferdchen im Reise-Riesen traben lassen. Wer es schneller haben will, oder muss, greift zu einem der großen Benziner.Die Auswahl ist reichlich, keine Frage.

Nach rund acht Millionen insgesamt gebauter Fahrzeuge ist der VW Bus mittlerweile ein nicht ganz billiges, aber extrem ausg ereiftes und variables Großraum-Fahrzeug mit Platz für bis zu neun (12 Personen zur Personenbeförderung als "langer Radstand" LR, Anm. Njumaen) Personen.

Ein guter Tipp für die Familie mit sportlichen Bedürfnissen, für die auch im Fahrzeug Platz sein muss: Der Multivan mit zum Doppelbett umklappbarer Sitzbank und Einzelsitz und einem kleinen Klapptisch, dazu der große TDI mit 110 kW / 150 PS. Das einzig wirkliche Problem dabei, den Wagen muss man erst mal finden, und bezahlen. Denn auch als Gebrauchter zählt der T4 zu den begehrten Großraum-Mobilen.



Stand: 22.03.2002